Skip to main content

 

Danke für Ihr Interesse!

Projektabschluss von „E-Auto ausprobieren“

Fast drei Jahre haben unsere E-Auto-Moderierenden viele Interessierte landesweit über die Vorteile von Elektromobilität informiert. Die vielen positiven Rückmeldungen bei den kostenfreien und neutralen Probefahrten zeugen vom großen Interesse an der Verkehrswende durch E-Mobilität. Wir danken allen herzlich für die Unterstützung am Projekt.

Das Projekt „E-Auto ausprobieren“ endet am 31. Dezember 2023. Aus diesem Grund können keine Ausprobierfahrten mehr vereinbart werden.

Gefördert durch


Unterstützt von


Eine Kampagne der

Fakten zu Elektrofahrzeugen

Fahrspaß

Einem Elektrofahrzeug steht von Anfang an die volle Leistung zur Verfügung.

Fördermöglichkeiten

Die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs wird mit bis zu 9.000 Euro Umweltprämie vom Staat unterstützt!

Fördermöglichkeiten

Die Anschaffung eines eAutos wird mit bis zu 6000 Euro Umweltprämie vom Staat unterstützt!

Reparaturkosten

Geringere Reparaturkosten da weniger komplizierte Bauteile benötigt werden.

Umweltbelastung

Insgesamt weniger Schadstoffemissionen!

Unterhaltskosten

Ein Elektrofahrzeug enthält insgesamt weniger Bauteile, das erleichtert den Service und spart Kosten.

Umweltbelastung

Das Elektrofahrzeug wird noch umweltfreundlicher, wenn der Energiebedarf aus Sonnenenergie gedeckt wird!

Umweltbelastung

Je nach Energiequelle bis zu 80 % weniger Treibhausgase (CO2)!

Reichweite

Elektorfahrzeuge sind mit einer Reichweite von 200 - 300 Kilometern für den Alltag prima geeignet.

Technik

Ein Elektrofahrzeug ist schlank konstruiert und somit zwei- bis drei Mal energieeffizienter.

Informationen zur E-Mobilität

Auch toom Baumärkte bekommen Ladestationen der EnBW

Für Timo Sillober, CSO von EnBW, sind Baumärkte ideale Standorte für Schnellladestationen: „Es ist einfach praktisch, wenn man nach einem kurzen Einkauf mit dem vollbepackten Einkaufswagen zum Auto kommt und es schon geladen ist. So braucht man sich über Akkustand und Reichweite keine Gedanken machen.” An 30 von insgesamt 330 toom-Standorten in Deutschland will die EnBW nun High Power Charger (HPC) installieren. Diese bieten bis zu 300 Kilowatt Ladeleistung per CCS-Stecker. Moderne Elektroautos können an diesen HPCStationen 100 Kilometer Reichweite in weniger als 10 Minuten laden. Wird der EnBW-eigene Tarif “mobility+” genutzt, kostet eine Kilowattstunde derzeit 0,48 Euro.

Neuer Ladetarif von Yello – europaweit Laden zum Festpreis

Ein weiterer Ladetarif erblickte das Licht der Welt: Yello (eine 100%ige Beteiligung der EnBW) bietet ab sofort unter dem Namen “Autostrom Mobile” einen einheitlichen, europaweit gültigen Tarif für Elektroautofahrer*innen an.

Keine Grundgebühr, keine Mindestvertragslaufzeit, die erste RFID-Ladekarte ist kostenfrei inkludiert. Für Ladevorgänge fallen 0,38 AC Euro/kWh, 0,48 DC Euro/kWh an (andere Betreiber 0,42 AC Euro/kWh, 0,52 DC Euro/kWh, Hochpreisbetreiber 0,79 DC Euro/kWh). Das Thema Blockiergebühr hat Yello von der Mutter EnBW übernommen: Ab 240 Minuten Anschlusszeit fallen 0,10 Euro pro Minute an, jedoch maximal 12 Euro pro Vorgang. Nutzbar ist das Angebot an allen Ladestationen, die auch per EnBW freischaltbar sind – somit also z.B. nicht bei IONITY. Als Ladeapp fungiert die “mobility+”-App der EnBW. Der Tarif kann jederzeit gekündigt werden, eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht.

Feedback zu "eAuto ausprobieren"

Tolle Beschleunigung. Macht richtig Spaß damit zu fahren.

Linktipps rund ums eFahrzeug

eTankstellen

Verzeichnis von Stromtankstellen

eAuto Wissen

Tipps für Einsteiger

eAuto Akku

Reichweitenrechner

Infos aus unserer eAuto-Fibel

Ladeleistung – die Sache mit kW und kWh

Unter Ladeleistung versteht man die elektrische Leistung in Kilowatt (kW), mit der eine Antriebsbatterie geladen wird. Multipliziert mit der Ladezeit ergibt sich daraus die in der Batterie gespeicherte Kapazität in Kilowattstunden (kWh).